Klare Botschaften an die Bundespolitik

Parlamentarischer Abend zur Präsentation des 5. Wettbewerber-Reports

Rechtzeitig kurz vor Beginn von Koalitionsverhandlungen präsentierten mofair, das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) und der Verband der Güterwagenhalter (VPI) die wichtigsten Ergebnisse des 5. Wettbewerber-Reports Eisenbahn. Die Veranstaltung mit gut 130 Teilnehmern fand in der beeindruckenden Kulisse des Medizinhistorischen Museums der Berliner Charité – auf halber Strecke zwischen Bundestag und Berliner Hauptbahnhof statt. Nach der Einführung durch die drei Verbandsvorsitzenden diskutierten Prof. Dr. Jürgen Kühling (Monopolkommission), Arnold Vaatz (stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion), Kirsten Lühmann (verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion) und Matthias Gastel (bahnpolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion) . Im Mittelpunkt stand die Frage, was jetzt politisch getan werden muss, um das Potenzial des Verkehrsträgers Schiene besser zu nutzen. Moderator der Diskussion war Christian Schlesiger von der „Wirtschaftswoche“.

Stephan Krenz (mofair) widmet sich dem Personenverkehr.
Ludolf Kerkeling (NEE) stellt die Ergebnisse zur Infrastruktur vor.
Malte Lawrenz (VPI) berichtet über den Güterverkehr und schließt mit den wichtigsten Forderungen.
während der Ergebnispräsentation
Das Podium: Arnold Vaatz, Matthias Gastel, Christian Schlesiger, Prof. Dr. Jürgen Kühling, Kirsten Lühmann
Blick von der Galerie auf das Podium
Bemerkenswerte Einigkeit herrschte bei den Diskutanten, dass Schienenfernverkehrsleistungen künftig ausgeschrieben werden müssen.
Christian Schlesiger (Wirtschaftswoche), Prof. Dr. Jürgen Kühling (Monopolkommission), Kirsten Lühmann (SPD)
Die Vorsitzenden der drei Verbände: Malte Lawrenz (VPI), Stephan Krenz (mofair), Ludolf Kerkeling (NEE) verfolgen die Podiumsdiskussion.
Peter Westenberger (NEE), Malte Lawrenz (VPI), Christian Schlesiger (Wirtschaftswoche), Ludolf Kerkeling, Roger Mahler (Metrans Rail), Stephan Krenz (mofair)
Peter Westenberger (NEE), Jürgen Tuscher (VPI), Dr. Matthias Stoffregen (mofair)
Blick in die "Hörsaalruine"
Barbara Reinhard (Transdev) und Prof. Dr. Ronald Pörner (Abellio); Dr. Eckhard Bremer (Wegner Partner Rechtsanwälte) und Stephan Krenz
Dr. Tom Reinhold (Oliver Wyman Beratung), Hans Leister, Janin Weirauch (DB Regio) und Michail Stahlhut (SBB Cargo)
Dr. Matthias Stoffregen (mofair) und Ulf Ringer (Bahn Media)
Dr. Renate Bader und Frank Zerban (BAG-SPNV) und Rainer Thumann (Abellio)
Der Veranstaltungsort ist nur wenige Gehminuten vom Berliner Hauptbahnhof entfernt - und dennoch ein Geheimtipp.
Dr. Ben Möbius (Verband der Bahnindustrie in Deutschland), Dr. Josef Doppelbauer (ERA), Jürgen Tuscher (VPI)
Prof. Dr. Jürgen Kühling (Monopolkommission) und Dr. Anselm Grün (Orth Kluth Rechtsanwälte)
Hartmut Gasser, Dr. Engelbert Recker und Dr. Joachim Essig (DB Energie)
Dr. Heiko Schäffer (CDU/CSU-Fraktion im Bundestag) und Gerritt Schrammen (LINKE Fraktion im Bundestag)
Dr. Matthias Stoffregen (mofair), Frank Zerban (BAG-SPNV), Stephan Krenz (mofair), Tobias Richter (Train Rental)
Ludolf Kerkeling (NEE), Arnold Vaatz (MdB, CDU), Matthias Gastel (Grüne), Peter Westenberger (NEE)
Dr. Ralf Böhme (DESAG) und Manuel Mang (Interautomation)
Michail Stahlhut (SBB Cargo), Kirsten Lühmann
Pressekontakt
Portrait von  Dr. Matthias Stoffregen

Dr. Matthias Stoffregen

Geschäftsführer mofair e. V.

Tel 030/53 14 91 47 – 0
Fax 030/53 14 91 47 – 2