10 Jahre mofair e. V.

PStS Enak Ferlemann: „mofair e. V. hat vieles mit angestoßen: Dafür gebührt Ihnen Dank und Anerkennung!“

„mofair e. V. vertritt als Interessensverband bedeutende private, unabhängige und wettbewerbliche Verkehrsunternehmen, die in Deutschland im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) tätig sind. Mofair setzt sich für eine Beschleunigung der Marktöffnung und für die Sicherung eines diskriminierungsfreien Infrastrukturzugangs im Eisenbahnverkehr ein.

Seit der Gründung vor zehn Jahren hat sich mofair, gekennzeichnet durch Mut, Engagement, Beharrlich-keit und Pragmatismus sowie durch vielfältige Aktivitäten einen Namen gemacht. Hierzu gratuliere ich ganz herzlich!

Eine Aussage aus dem „mofair-Selbstportrait“ möchte ich hier gerne zitieren: „Ziel des Interessenverbandes ist die Sicherstellung eines qualitativ hochwertigen öffentlichen Verkehrsmarktes unter fairen Rahmenbedingungen, damit sich öffentliche Mobilität zu einem Wachstumsmarkt mit zukunftssicheren Arbeitsplätzen entwickeln kann.“. Ein bemerkenswertes und sehr zu begrüßendes Ziel. Oft ist der Blick der Verkehrspolitik weniger auf das Gesamtsystem Schiene sondern mehr auf die großen Unternehmen gerichtet. Dies hat sicherlich ein Stück weit seine Berechtigung, da der weit überwiegende Teil des Eisenbahnverkehrs unter dem Dach der „großen“ Deutschen Bahn AG erfolgt. Eine wesentliche Maßnahme der Bahnreform zur Stärkung des Systems Schiene war und ist jedoch der Wettbewerb auf der Schiene. Der intramodale Wettbewerb ist – und dies zeigt der Vergleich mit den anderen Verkehrsträgern – keine „quantité négligeable“, sondern ein Kernelement für die Zukunft des Eisenbahnverkehrs und die Entwicklung des modal split.

Wir stehen derzeit vor wichtigen Entscheidungen für die Zukunft des deutschen Eisenbahnsystems und wir machen uns die Entscheidung nicht einfach. Leitgedanke bleiben die Ziele der Bahnreform, die weiterhin ihre Gültigkeit besitzen. Der Verkehrsträger Schiene soll weiter gestärkt und ausgebaut werden. Die Bundesregierung strebt an, mehr Verkehr auf die umweltfreundlichen Verkehrsträger Schiene und Wasser-straße zu verlagern.

Die wichtigsten Themen für eine zukunftsfähige Bahn bleiben: Die Sicherung der notwendigen Investitionen in die Schieneninfrastruktur, die Stärkung des Wettbewerbs auf der Schiene, die Finanzierung eines bedarfsgerechten ÖPNV sowie ein wirksamer Lärmschutz im Eisenbahnverkehr.

Viele Regelungen, die uns heute im Verkehrsbereich selbstverständlich erscheinen, haben Sie mit angestoßen. Ich freue mich darüber, wenn mofair die Fortentwicklung des Schienenverkehrssektors weiterhin konstruktiv begleitet. Für das bereits Erreichte gebührt mofair e. V. Dank und Anerkennung.“

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Festschrift „10 Jahre mofair e. V.“ (PDF, 13 MB)

Festrede „Wettbewerb im Eisenbahnverkehr: Erfolge und Erfordernisse“ von Prof. Dr. Urs Kramer (PDF, 143 KB)

Fotogalerie der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Jubiläum