Digitalisierung – ja bitte!

mofair bei Thomas Jarzombek MdB

Der Düsseldorfer Bundestagsabgeordnete Thomas Jarzombek gilt als der Digitalisierungsexperte der Unionsfraktion im Bundestag. Daher griffen mofair-Präsident Stephan Krenz und Geschäftsführer Dr. Matthias Stoffregen ihm gegenüber vor allem die Themen ETCS und Fahrausweisvertrieb auf. Sie machten deutlich, dass ETCS für die Schiene deutliche Kapazitätsreserven heben und die Sicherheit noch weiter verbessern könne. Entscheidend werde es aber sein, einen fairen Ausgleich zwischen dem Infrastrukturbetreiber DB Netz, der sehr unmittelbar Einsparungen durch ETCS realisieren kann, und den einzelnen Eisenbahnverkehrsunternehmen, für die das nicht gilt, herzustellen. Für die Umrüstung der vorhandenen Fahrzeuge und die Phasen, in denen mehrerer Leit- und Sicherungssysteme in den Fahrzeugen beschafft und gepflegt werden müssen, müsse es eine umfassende Förderung durch den Bund geben. Das ergebe sich aus dessen Zuständigkeit für die Infrastruktur.

Zum anderen arbeiteten sie die Vision eines fairen Fahrausweisvertriebs „von Tür zu Tür“ heraus. Fahrgastinformationen (Soll- und Echtzeit), Tarif- und Vertriebsdaten aller Tarifarten und auch das Recht, Fahrausweise zu verkaufen, sollten alle Unternehmen des öffentlichen Verkehrs durch Zugriff auf einen einheitlichen Datenpool erhalten. Auf der Ebene der Apps, der Benutzerfreundlichkeit, könne dann fairer Wettbewerb zwischen verschiedenen Anbietern stattfinden.

Deutlich wurde in dem Gespräch auch, dass der Digitalisierungsbedarf im Bahnsystem insgesamt erheblich ist. Noch immer werden viele Informationen zwischen Infrastruktur- und Verkehrsunternehmen per Fax und Telefon ausgetauscht, weil zeitgemäße Kommunikationskanäle nicht zur Verfügung stehen.

Pressekontakt
Portrait von  Dr. Matthias Stoffregen

Dr. Matthias Stoffregen

Geschäftsführer mofair e. V.

Tel 030/53 14 91 47 – 0
Fax 030/53 14 91 47 – 2