Mitglieder

Ordentliche mofair-Mitglieder sind in Deutschland tätige Eisenbahnunternehmen, die sich dem Wettbewerb im öffentlichen Verkehr verpflichtet fühlen und den Schienenverkehr insgesamt stärken wollen.

Die Abellio Deutschland GmbH ist einer der führenden privaten Anbieter im öffentlichen Schienenpersonennahverkehr. Die Abellio GmbH ist deutsche Tochter der niederländischen Abellio Transport Holding B.V., die in Deutschland, den Niederlanden und Schweden mit 17.000 Mitarbeitern für die Mobilität von täglich mehr als 1,5 Million Fahrgästen sorgt.

Zur Website

Die PRESS aus dem Erzgebirge betreibt – neben Güterverkehr und Anschlussbahnen – den Rasenden Roland auf der Insel Rügen und unter der Marke Rügensche Bäderbahn im bestellten SPNV Taktverkehr für den Landkreis Vorpommern-Rügen, daneben eine Regelspurlinie sowie Nostalgieverkehre im Sonderverkehr.

Zur Website

FlixTrain ist ein seit 2018 im Markt tätiges Eisenbahnverkehrsunternehmen und Teil von FlixMobility, einem globalen Mobilitätsanbieter, der beginnend mit der Marke FlixBus seit 2013 neue Alternativen für bequemes, erschwingliches und umweltfreundliches Reisen anbietet. Dank eines einzigartigen Geschäftsmodells, das international mittelständische Mobilitätsanbieter in einem Netzwerk miteinander verbindet, und innovativer Technologie hat das Start-up binnen kürzester Zeit das größte intermodale europäische Fernverkehrsnetz aufgebaut und mittlerweile auch in die USA expandiert. FlixTrain bedient deutschlandweit das größte private Schienenpersonenfernverkehrsangebot und ab 2020 auch Verbindungen in Schweden. Die einzigartige Kombination aus Tech-Start-up, E-Commerce-Plattform und klassischem Beförderungsdienstleister hat FlixMobility als Marktführer gegenüber großen internationalen Konzernen positioniert und die europäische und amerikanische Mobilitätslandschaft nachhaltig verändert.

Zur Website

Go-Ahead ist ein führendes öffentliches Verkehrsunternehmen, das Kommunen durch Bus- und Bahndienste miteinander verbindet. Sein Ziel ist, die Menschen von heute und die nächste Generation auf dem Weg zu einem intelligenteren und gesünderen Planeten zu begleiten.
Es beschäftigt mehr als 27.000 Mitarbeiter in seinen Bus- und Bahnunternehmen in Großbritannien, Singapur, Irland, Schweden, Norwegen und Deutschland. Zu seinen Kunden gehören nicht nur die Reisenden, sondern auch Regierungen und lokale Behörden.
Auch in Deutschland ist Go-Ahead mit ganzheitlichen Mobilitätsangeboten im öffentlichen Nahverkehr aktiv. Komfortable Fahrzeuge mit Wohlfühlfaktor und ein hoher Anspruch an Pünktlichkeit und Sicherheit bilden dabei die Grundlagen. In Baden-Württemberg bietet es seine Verkehrsleistungen seit 2019 an. Mit jährlich rund 10 Millionen Zugkilometern befährt es das Stuttgarter Netz mit der Remsbahn, Residenzbahn, Filstalbahn und Frankenbahn sowie die Murrbahn. Im Dezember 2021 hat auch Go-Ahead Bayern den Betrieb aufgenommen; im Dezember 2022 kommen die Strecken rund um Augsburg dazu.

Zur Website

Die MEV Eisenbahn-Verkehrsgesellschaft mbH ist führender und unabhängiger Dienstleister im Bahnverkehr und besteht in dieser Form seit über 20 Jahren am Markt. Mit ihrem Leistungsportfolio stellt sie im Personenverkehr, Gütertransport oder in der Wartung die Betriebsabläufe mit eigenem Personal bei ihren Kund*innen sicher. Sie agiert losgelöst von anderen Bahnen oder Verkehrsunternehmen und ist daher in der Lage, schnell und ortsunabhängig Leistungsspitzen oder Engpässe aufzufangen und auszugleichen. Als Teil der TEX Holding und mit ihren Schwestergesellschaften in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden, agiert sie grenzübergreifend und deckt so ein ganzheitliches Dienstleistungsangebot ab.

Zur Website

Die National Express Rail GmbH, mit Sitz in Köln, wurde im März 2012 gegründet. Seit der Neuausrichtung im Jahr 2014 fungiert die National Express Rail GmbH als Betreibergesellschaft; die National Express Holding GmbH in Düsseldorf zeichnet für Angebotsplanung und Ausschreibungen verantwortlich und bildet das Dach für künftig noch zu gründende Betriebsgesellschaften. In Deutschland verfügt National Express über drei Standorte mit mehr als 800 Mitarbeitenden.
Seit dem Betriebsstart am 13. Dezember 2015 betreibt die National Express Rail GmbH in Nordrhein-Westfalen den RE 7 (Rhein-Münsterland-Express) sowie den RB 48 (Rhein-Wupper-Bahn) und befördert dabei rund 20 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Zudem gewann National Express im Jahr 2015 die Ausschreibung für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) mit den Linien RE 4, RE 5 (RRX) und RE 6 (RRX). Am 1. Februar 2022 wurden die früheren Abellio-Linien RE 1 (RRX) und RE 11 (RRX) im Rahmen eines Notvergabeverfahrens bis zum 9. Dezember 2023 übernommen. National Express stellt damit als Betreiber aller bestehenden RRX-Linien einen wichtigen Teil im Eisenbahninfrastrukturprojekt "Rhein-Ruhr-Express" des Landes NRW dar. Insgesamt erbringt das Unternehmen dann auf allen sieben Linien über 20 Millionen Zugkilometer pro Jahr an Betriebsleistung.

Zur Website

Der NETINERA-Konzern ist eines der größten Verkehrsunternehmen in Deutschland und betreibt seit 2004 Personennahverkehr auf den Schienen und Straßen Deutschlands. Zudem bietet der Konzern mit seinem landesweiten Werkstattnetzwerk Wartungsdienste an.
Die Tochterunternehmen des Konzerns prägen den Nahverkehr in den verschiedenen Regionen Deutschlands und ermöglichen eine innovative und umweltfreundliche Mobilität. Dabei profitiert der Konzern von der Stärke seiner Muttergesellschaft, der Trenitialia S.p.A.
Der NETINERA-Konzern beschäftigt mehr als 5.000 Mitarbeiter*innen und verfügt über einen Fuhrpark aus mehr als 380 Schienenfahrzeugen und 1.000 Bussen.

Zur Website

Die R.A.T.H. Gruppe (das Akronym setzt sich zusammen aus den abgekürzten Vornamen der Unternehmensgründer) mit Sitz in Düren ist ein mittelständisches und inhabergeführtes Unternehmen. Es betreibt mit der Tochter Rurtalbahn Cargo internationalen Schienengüterverkehr, Busverkehr im Rheinland und vor allem mit den Marken Rurtalbahn (Eifel-Börde-Bahn) und VIAS schon seit einigen Jahren SPNV in Nordrhein-Westfalen und Hessen. Durch die weiteren Ausschreibungsgewinne im Odenwald, im Rheingau sowie des Erft-Schwalm-Netzes zwischen 2005 und 2023, konnte das SPNV-Netz immer weiter ausgebaut werden.
Inzwischen bedient die RATH Gruppe im Schienenpersonennahverkehr ein Netz von Nordrhein-Westfalen über Rheinland-Pfalz und Hessen bis nach Baden-Württemberg. Im SPNV stehen dem Unternehmen 107 Fahrzeuge zur Verfügung, der Typen LINT, RS1, ITINO und FLIRT. Insgesamt beschäftigt es im Schienenpersonennahverkehr 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zur Website

Die RDC Deutschland GmbH (RDC D) mit Sitz in Hamburg und Niederlassung in Niebüll ist ein Tochterunternehmen der Railroad Development Corporation (RDC). Das von Henry Posner III. gegründete, mittelständische Eisenbahnunternehmen mit Sitz in Pittsburgh/USA blickt auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurück. Die Philosophie des Familienunternehmens RDC ist es, durch besseren Bahnverkehr in ausgewählten Eisenbahnprojekten international mehr umweltverträglichen Verkehr auf die Schiene zu bringen. Das Management wird dabei stets mit ausgewiesenen Bahnexperten aus den jeweiligen Ländern besetzt. Sie kennen die einheimischen Verkehrsmärkte und bringen umfassende Erfahrung in Aufbau und Entwicklung von Eisenbahnunternehmen mit. In Deutschland ist das Unternehmen mit der RDC Deutschland GmbH seit 2009 erfolgreich aktiv; seit Frühjahr 2014 ist RDC D zudem eingetragenes Eisenbahnverkehrsunternehmen und betreibt seit Herbst 2016 den Autozugverkehr auf der Strecke Niebüll – Westerland/Sylt. Darüber hinaus gehört die Norddeutsche Eisenbahn Niebüll GmbH zur RDC-Gruppe.

Zur Website

SNCF Voyages Deutschland GmbH (SVDE) ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der französischen SNCF im Bereich Fernverkehr mit Sitz in Berlin. Ziel der SVDE ist, dass die SNCF Fernverkehre – im wesentlichen zwischen Deutschland und Frankreich – unter eigener Verantwortung erbringen kann. Die SVDE ist das EVU auf dem Deutschen Teilstück für die TGV Verkehre Freiburg-Paris und dem Thalys Dortmund-Paris. Diese Verkehre sowie einige Nachtzüge im Charterverkehr Richtung Frankreich werden in Kooperation mit den EVU der Nachbarländer erbracht. Durch die enge Zusammenarbeit mit starken Partnern an der Seite kann so erfolgreicher Personenverkehr auf der Schiene über mehrere Ländergrenzen hin erbracht werden kann. Die SVDE versteht sich als europäisches Unternehmen und möchte auch dazu beitragen, den europäischen Gedanken auf die Schiene zu bringen. Die SVDE möchte daher gemeinsam mit den anderen in mofair organisierten EVU daran mitwirken, die Schiene im intermodalen Wettbewerb zu stärken.

Zur Website

Die Transdev GmbH mit Sitz in Berlin ist mit rund 7.800 Mitarbeitenden und einem Umsatz von rund 1,3 Milliarden Euro der größte private Mobilitätsanbieter in Deutschland. Dabei werden mit den ca. 60 Tochtergesellschaften im Bahn- und Busbereich jährlich rund 217 Millionen Fahrgäste befördert und mit nachhaltigen Verkehrskonzepten, modernen Fahrzeugen und einem vorbildlichen Kundenservice überzeugt. Transdev in Deutschland ist Teil der weltweiten Transdev-Gruppe, einem der führenden internationalen Mobilitätsdienstleister mit Sitz in Paris mit aktuell mehr als 100.000 Mitarbeitenden in 19 Ländern und den Anteilseignern Caisse des Dépôts sowie der inhabergeführten RETHMANN-Gruppe.

Zur Website

Die TRI Train Rental GmbH ist der kompetente Dienstleister für Not-, Ersatz und Touristikverkehre auf der Schiene. Hervorgegangen aus dem Wunsch, alte Reisezugwagen für die Nachwelt zu erhalten, wurde das Unternehmen in den vergangenen zwanzig Jahren nach und nach aufgebaut. Ein Schwerpunkt waren zunächst Wagen des früheren „TransEuropExpress“ (TEE), die zwischenzeitlich von der Deutschen Bahn im IC-Verkehr eingesetzt worden waren. Sie werden heute von TRI anderen Unternehmen wie der AKE Eisenbahntouristik zur Verfügung gestellt. Dem SPNV besonders verbunden ist TRI als Retter in der Not, wenn Triebfahrzeuge nicht verfügbar sind – z.B. wegen Lieferverzögerungen, verspäteten Fahrzeugzulassungen oder akuten Havarien. TRI mit dem Unternehmenskürzel „D-TRAIN“ wendet das Instandhaltungsregelwerk der DB an und kann damit jederzeit bei Bedarf aushelfen.

Zur Website

Die BeNEX GmbH ist eine führende operative Holding im Schienenpersonennahverkehr in Deutschland, die Anteile an fünf regionalen Eisenbahnverkehrsunternehmen hält. Diese erbringen derzeit mit rund 2.100 Mitarbeitenden und 170 Schienenfahrzeugen mehr als 49 Millionen Zugkilometer pro Jahr.
Der Gesellschafter der BeNEX ist INPP Public Infrastructure Germany GmbH & Co. KG (IPIG), eine Tochtergesellschaft der International Public Partnerships Ltd. (INPP). INPP ist ein langfristig orientierter Infrastruktur-Investor mit einer Marktkapitalisierung von mehr als € 2,5 Mrd., der BeNEX eine starke Basis für langfristiges Wachstum bietet.
Als regionaler Mobilitätsdienstleister hat sich BeNEX zum Ziel gesetzt, kontinuierlich die Fahrgastzahlen zu steigern und somit eine nachhaltige Verkehrspolitik zu unterstützen. Die Qualitätsführerschaft ist dabei stets BeNEX‘s Anspruch für den Fahrgast.
Mit der BeNEX Akademie begegnet BeNEX zudem dem immer stärker werdenden Fachkräftemangel in der Branche und unterstützt die Ausbildung zum Triebfahrzeugführer und bietet den Verleih von Triebfahrzeugführern an, um flexible Situationen, wie z.B. Betriebsaufnahmen, abzusichern.
Mit ihren Fahrzeuggesellschaften verfügt BeNEX über eigene Schienenfahrzeuge.

Weiterführender Inhalt

Fördermitglieder