Fairer Markt, gutes Baustellenmanagement

mofair-Präsident Stephan Krenz bei Steffen Bilger MdB

In einem Gespräch zwischen mofair-Präsident Stephan Krenz, Steffen Bilger (MdB), Mitglied des Verkehrsausschusses des Bundestags, sowie dem Vorsitzenden des Beirats von Abellio, Prof. Dr. Ronald Pörner, standen zwei Themen im Mittelpunkt: Zum einen die Entwicklung des SPNV-Marktes insgesamt. Inzwischen haben die Wettbewerbsbahnen einen Marktanteil von gut 32% erreicht, der in den kommenden Jahren auf gut 40 % anwachsen wird. Gerade Bilgers Heimatbundesland Baden-Württemberg holt bei der Marktöffnung nach sehr zögerlichem Beginn zurzeit mit Riesenschritten auf. Zum anderen ging es um die Frage, wie angesichts der (erfreulich) hohen Investitionen in die Schieneninfrastruktur der Betrieb auch während des Bauens so gut wie möglich aufrecht erhalten bleiben kann. Es bestand Einigkeit, dass künftig mehr Anreize gesetzt werden müssen, die kapazitätsschonendes Bauen erleichtern. Dies kann der Einsatz von Bauweichen sein, um die Kapazität bei baubedingt eingleisigen Strecken zu sichern, oder der Bau von Hilfsbrücken bei Brückensanierungen – eine Praxis, die im Straßenbau ständig geübte Praxis ist.

v. l. n. r.: Prof. Dr. Ronald Pörner, Steffen Bilger, Stephan Krenz
v. l. n. r.: Prof. Dr. Ronald Pörner, Steffen Bilger, Stephan Krenz
Pressekontakt
Portrait von  Dr. Matthias Stoffregen

Dr. Matthias Stoffregen

Geschäftsführer mofair e. V.

Tel +49 (0)30 53149147–6
Fax +49 (0)30 53149147–2