Französisches Parlament billigt Bahnreform

Wettbewerbliche Vergabe im Nachbarland in Sicht

Während der Wettbewerb im Busverkehr in Frankreich sehr viel stärker ausgeprägt ist als bei uns, gilt das für den Bahnverkehr bisher noch nicht. Nach monatelangen Beratungen haben nun Nationalversammlung und Senat die Pläne der Regierung von Präsident Emmanuel Macron und Ministerpräsident Édouard Philippe zu einer weiter gehenden Liberalisierung gebilligt. Dies geschah gegen weit gehenden Widerstand der Gewerkschaften, die über fast drei Monate immer wieder gestreikt hatten, um die Umorganisation zu verhindern – die immerhin durch das EU-Recht längst geboten ist. Im Vorfeld hatten sich französische Gewerkschafter, Politiker und andere Beteiligte über das im Nahverkehr erfolgreiche Wettbewerbsmodell bei mofair und seinen Mitgliedsunternehmen informiert (über einen Besuch vom März 2017 hatten wir hier berichtet). Das französische Wirtschaftsmagazin „Les Echos“ hatte mehrfach berichtet, zuletzt in dieser Woche. Den Artikel können Sie hier nachlesen.“

Pressekontakt
Portrait von  Dr. Matthias Stoffregen

Dr. Matthias Stoffregen

Geschäftsführer mofair e. V.

Tel 030/53 14 91 47 – 0
Fax 030/53 14 91 47 – 2