Die nachhaltige Verkehrswirtschaft bietet mehr

Bündnis fordert echtes Umsteuern in der Verkehrspolitik nach der Bundestagswahl

Zur Internationalen Automobilausstellung (IAA) in München fordert ein breites Wirtschaftsbündnis einen Gipfel für Nachhaltige Mobilität nach der Bundestagswahl. Denn Deutschland braucht eine Verkehrswende mit einer deutlichen Verlagerung vom privaten Auto und vom Lkw hin zu klimaschonenden Verkehrsträgern. Das bisherige Verkehrssystem mit seiner Fokussierung auf den motorisierten Individualverkehr trägt weder zum Klimaschutz bei noch wird es den wachsenden Anforderungen an Mobilität gerecht, heißt es in unserem gemeinsamen Positionspapier, das Sie [hier] finden. Die nachhaltige Mobilitätswirtschaft, zu der die umweltfreundliche Schiene gehört, bietet schon heute umweltfreundlichen Verkehr und sichere, zukunftsfähige Arbeitsplätze.

Kontakt
Portrait von  Dr. Matthias Stoffregen

Dr. Matthias Stoffregen

Geschäftsführer mofair e. V.

Tel +49 (0)30 53149147–6