mofair-Kernforderungen für einen ETCS-Rollout

Die Machbarkeitsstudie, die im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums untersucht, unter welchen Bedingungen ein Flächenrollout des europäischen Zugsicherungssystems ETCS und von digitalen Stellwerken (DSTW) möglich sein kann, geht auf die Zielgerade. Vor einer Entscheidung von Regierung und Parlament stellt mofair nochmals seine beiden Hauptforderungen dar: Zum einen muss sichergestellt sein, dass die fahrzeugseitigen ETCS-Komponenten („On-Board-Units (OBUs)“ gewissermaßen als „rollende Infrastruktur“ wie bisher die streckenseitigen Signale vom Bund in Wahrnehmung seiner Infrastrukturverantwortung finanziert werden. Zum anderen muss es einen Gesamtprojektverantwortlichen geben, der die Beschaffung der nötigen technischen Komponenten über Unternehmensgrenzen weg steuert. Nur so können die Mittel wirtschaftlich eingesetzt werden. Die Argumente im einzelnen lesen Sie [hier].

Kontakt
Portrait von  Dr. Matthias Stoffregen

Dr. Matthias Stoffregen

Geschäftsführer mofair e. V.

Tel 030/53 14 91 47 – 0
Fax 030/53 14 91 47 – 2