Faire Digitalisierung bei der Schiene

Stoffregen bei Daniela Kluckert MdB

Der Arbeitsschwerpunkte von Daniela Kluckert MdB (FDP), stellvertretende Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur, ist die Digitalisierung im Verkehr. Daher sprachen sie und mofair-Geschäftsführer Dr. Matthias Stoffregen vor allem über ETCS und den Fahrausweisvertrieb. Beide sehen in der Implementierung von ETCS eine große Chance, die Digitalisierung auf der Schiene voranzubringen und durch kluge Zukunftsinvestitionen dringend benötigte Mehrkapazitäten auf dem Gleisnetz zu schaffen. Entscheidend ist dabei aber, dass Chancen und Risiken fair verteilt sind. Es darf nicht ein, dass durch ETCS der Infrastrukturbetreiber DB Netz massive Kosteneinsparungen bei Personal, Stellwerken und Signalen erwirtschaftet, die Eisenbahnverkehrsunternehmen aber durch die Kosten der On-Board-Units in den Fahrzeugen zusätzlich belastet werden.

Was den Fahrausweisvertrieb angeht, besteht Einigkeit, dass es künftig einen unternehmensübergreifenden Tarif geben muss. Alle Unternehmen müssen die gleichen Rechte und Pflichte beim Fahrausweisverkauf haben und dafür auf denselben Datenbestand zugreifen können. Nur so kann der öffentliche Verkehr zum Rückgrat einer modernen Mobilität werden und sich gegenüber von außen hinzukommenden Playern wie Plattformökonomien selbstbewusst behaupten.

Pressekontakt
Portrait von  Dr. Matthias Stoffregen

Dr. Matthias Stoffregen

Geschäftsführer mofair e. V.

Tel 030/53 14 91 47 – 0
Fax 030/53 14 91 47 – 2