Streckenelektrifizierung im Windkraftland

Krenz bei Schleswig-Holsteins Wirtschafts- und Verkehrsminister Bernd Buchholz

mofair-Präsident Stephan Krenz traf in Kiel mit dem neuen schleswig-holsteinischen Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz (FDP) zusammen. Der Liberale in der bundesweit einzigen Jamaika-Koalition aus CDU, FDP und Grünen sprach sich für eine Stärkung des Wettbewerbs auf der Schiene aus, weil es nur so möglich wird, den dringend benötigten Schritt zu mehr Effizienz, Qualität und Nachhaltigkeit zu erreichen. Krenz und Buchholz waren sich einig, dass eine schnelle Verbesserung von Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit des SPNV nötig ist, um nachhaltig mehr Menschen auf die Schiene zu bekommen.

Der Minister diskutierte mit Abellio-CEO Krenz über das Thema Infrastruktur und ein besseres Baustellenmanagement. Im nördlichsten deutschen Bundesland (Slogan: „Der echte Norden“) sollte nach beider Ansicht eine zügige Modernisierung in Angriff genommen werden, um weitere Störquellen für einen reibungslosen Bahnverkehr zu vermeiden. Der ehemalige Bertelsmann-Vorstand zeigte sich nach den ersten sechs Monaten seiner Amtszeit zuversichtlich, dass im Stromproduktionsland Nr. 1 ein Ausbau des elektrifizierten Schienennetzes möglich sein werde.

Krenz (r.) bei Schleswig-Holsteins Wirtschafts- und Verkehrsminister Bernd Buchholz (l.)
Pressekontakt
Portrait von  Dr. Matthias Stoffregen

Dr. Matthias Stoffregen

Geschäftsführer mofair e. V.

Tel 030/53 14 91 47 – 0
Fax 030/53 14 91 47 – 2